Was zuletzt geschah

Hallo Ihr Lieben!

Zum Stand der humanitären Transporte der letzten Woche: 3 LKWs sind in Iwano-Frankiwsk angekommen und wurden weiter verteilt: in Kiew, Odessa und in den anderen Städten. Wie immer Medizin, Essen, Hygieneartikel, über 1000 Schlafsäcke und Isomatten und manches mehr. Die Beteiligten waren: www.benas-gruppe.com, www.buhlmann-group.com, www.albert-gmbh.de und Ihr ALLE! Was, wie viel und wer – ist hier zu finden: https://www.markus-gemeinde-bremen.de/hilfe-fuer-die-ukraine/ unter dem Stichwort “Spendenbarometer”.

Besonders war, dass 20 Paletten mit Tierfutter auch dabei waren, herzlichen Dank für die Spenden an www.seitz-tiernahrung.de. Bei den Bildern sieht man einige der Adressaten, die allein in der Ukraine gelassen wurden. Eine Frau, die verwaisten Tiere betreut, schreibt: “Thank you so much for food for animals in the shelter in Kiev. At the shelter we have 1020 dogs and 280 cats. All animals send you thanks and big hugs. All the best.”

Zwei weitere rührend-unerwartete Spenden haben wir von den Einwohnerinnen des Altenheims St.-Michael-Neustadt und von https://studioamstern.de/ bekommen. Der LKW Nr. 11 soll heute in der Ukraine ankommen. Der LKW Nr. 12 wird vorbereitet bei https://www.vollers.com/.

Wir bedanken uns bei allen Menschen, die uns unterstützen, ohne Euch wäre nichts davon möglich gewesen!
Gott segne Euch!
St. Markus-Gemeinde