Herzlich Willkommen

Stand 16.07.21: Bitte beachten Sie, dass aufgrund geltender Vorgaben im Gebäude medizinische Masken getragen werden müssen. Wir bieten zusätzlich zum Gottesdienst vor Ort einen Livestream an.

Sommerferienprogramm für Jugendliche

Liebe Jugend, in den Sommerferien bieten wir verschiedene Aktionen an. Sei gerne dabei, schreib uns an oder komm einfach vorbei. Genauere Infos werden immer kurz vorher veröffentlicht, aber hier habt ihr schon einmal einen Überblick über die Veranstaltungen und könnt sie euch vormerken. Wir freuen uns auf euch! Schöne Ferien!
Eure MJB

Neuer Markusbrief

Zur Zeit ebbt die dritte Welle der Corona-Pandemie ab. Der Sommer mit seinen Ferien steht vor der Tür und manche Reise soll wieder möglich sein. Die letzten Wochen und Monate sind nicht spurlos an uns vorbei gegangen. Die Nerven liegen blank. Vielleicht haben auch Sie das Ende Ihrer Kräfte gespürt. Gerade dann ist der Toleranzbereich nicht groß und es kommt zu Differenzen. Konflikte sind im Zusammenleben normal. Aber der Umgangston wird in unserer Gesellschaft rauer. Eine grundlegende Gereiztheit greift um sich, am Arbeitsplatz, in Bus oder Bahn, in sozialen Medien, in Diskussionen oder auch in der Familie. Zuhören und Respekt dem Anderen gegenüber verlieren an Bedeutung. Wie können wir wieder aufeinander zugehen? Der christliche Glaube bietet hier eine gute Möglichkeit. Als Christen wollen wir in dieser Welt anders handeln. Bei Jesus gibt es ein Lösungsangebot, um Konflikte versöhnlich auszutragen. Jesus Christus hat die Liebe zum Erkennungsmerkmal seiner Nachfolger gemacht. Herausfordernd! Aber das wollen wir lernen, uns daran ausrichten und in seiner Liebe wachsen!

Mit Klick auf das Bild gelangen Sie zur kompletten Ausgabe. Die letzten Ausgaben finden Sie außerdem immer in unserem Archiv hier auf der Homepage.

Fragebogen zu Liebe leben, Leben teilen

Alle Gaben sind wertvoll und werden gebraucht. Jeder Dienst – von A wie Anschrauben bis Z wie Zuhören – hilft der Gemeinde, ihrer Bestimmung gerecht zu werden. Mit einem Fragebogen wollen wir Orientierungshilfe geben. Wenn es weitere Fragen gibt, stehen unsere Diakonin Sandra Langhop (0176/45917982) und unser Pastor Andreas Hamburg (0151/59418073) zur Verfügung.

Informationen zum aktuellen Stand von LLLT und bei wem Sie sich melden können, wenn Sie mitmachen möchten, erfahren Sie auf der neuen LLLT-Seite. Dort wollen wir Sie ab jetzt auf dem Laufenden halten.

Für die Kindertageseinrichtung suchen wir

zum 01.09.2021 oder später eine Sozialpädagogische Fachkraft unbefristet mit 30,00 Wochenstunden.

Erforderlich ist ein Abschluss mit staatlicher Anerkennung im erzieherischen Bereich. Die Anstellung erfolgt zentral bei der Bremischen Evangelische Kirche. Weitere Informationen finden Sie hier.

Eine Feier des Friedens

Anlässlich des 76. Jubiläums des Kriegsendes haben sich Vertreter aus vier christlichen Kirchen zum feierlichen Gebet getroffen. Dieses Treffen fand an der zentralen Gedenkstätte für Kriegstote auf dem Osterholzer Friedhof statt. Gemeinsam wurde der Opfer des zweiten Weltkrieges gedacht und für den Frieden gedankt, der am 8. Mai 1945 das Ende des Krieges markierte. Den Beteiligten kam es darauf an, nicht den Sieg zu feiern, sondern den Frieden; denn solange wir die Siege feiern, wird auch kein Frieden entstehen. Wahrer Friede ereignet sich nicht dort, wo wir die Welt in Gewinner und Verlierer einteilen, sondern überall da, wo wir in uns eine tiefe Sehnsucht nach Frieden verspüren und diese in unserem Leben wirken lassen. So kann in uns Menschen eine Veränderung entstehen, die nachhaltiger ist als alles, was ein Sieg oder irgendeine Macht dieser Welt uns zu geben vermögen. Nur auf diese Weise können wir begreifen, dass die Welt doch anders sein müsste; anders sein muss als ein Ort, an dem noch so Vieles im Unfrieden ist. Aufgrund dieses Wunsches – des biblischen Schaloms – haben sich Pastoren verschiedener Konfession zusammen gefunden. In dieser Vision des friedlichen Miteinanders können wir alle zusammenfinden, und einen Frieden erleben und feiern, der größer ist als all unsere Unterschiede.

Friedensbeauftragten der BEK
Pastoren Jasper von Legat und Andreas Hamburg 

Auf dem Bild:
Pfarrer Hratsch Biliciyan von der Armenisch-Apostolischen Kirche
Erzpriester, Pfarrer Alexandr Bertasch von der Russisch-Orthodoxen Kirche 
Pfarrer Johannes Sczyrba von der Römisch-Katholischen Kirche 
Pastor Andreas Hamburg, Friedensbeauftragter der BEK 

Aktuelle Vorgaben für die Gottesdienste

Am Sonntag feiern wir wieder Gottesdienst in unserer Kirche und Sie sind herzlich eingeladen.  

Wir wollen folgende Auflagen berücksichtigen: 

  1. Am Kircheingang werden Sie über die Aufteilung der Sitzplätze in der Kirche unterrichtet.
  2. Ihr Name und Ihre Telefonnummer wird in eine Liste eingetragen, damit wir Sie benachrichtigen können. Die Liste wird nach drei Wochen vernichtet.
  3. Desinfektionsmittel werden von uns bereitgestellt.
  4. Die Anzahl der Gottesdienstbesucher:innen ist begrenzt; weiteren Gästen bieten wir einen Platz im großen Saal an, wo der Gottesdienst auf der Leinwand verfolgt werden kann.
  5. Wir bitten Sie, aus Rücksicht aufeinander einen medizinischen Mundschutz zu tragen, wenn Sie sich im Gebäude bewegen oder sprechen.
  6. Gemeindegesang ist momentan leider nicht möglich.

Für alle, die weiterhin zu Hause bleiben möchten, bieten wir einen Livestream an.

Glockenläuten um 12 Uhr

Montag bis Samstag läuten die Glocken unserer Kirche um 12.00 Uhr für fünf Minuten. Das Läuten soll in dieser schweren Zeit zu einer persönlichen Andacht einladen und daran erinnern, dass wir unsere Hilfe und Zuversicht bei Gott suchen. Alle, die sich zu diesem Zeitpunkt in der Gemeinde aufhalten sind eingeladen, mit uns gemeinsam das Vater Unser zu beten.